Fraport AG

Nach der ersten Stunde haben wir uns mit Herr Krück getroffen und sind zusammen zum Flughafen nach Frankfurt gefahren.

Dort hat uns Herr Bach in der Konzernzentrale empfangen. Im Gespräch haben wir dann den Grund für die Spende erfahren:
Die Fraport AG spendet jedes Jahr für besondere Projekte Geld. Dies wird von den Mitarbeiterinnen u Mitarbeitern, den sogenannten Projektpaten, beantragt und bei Zustimmung für die jeweiligen Projekte verwendet.

Herr Bach hat sich für unser Worcester Projekt, welches uns ermöglicht, ein drei- wöchiges Praktikum in Worcester, England zu absolvieren, eingesetzt.

Nach dem Gespräch haben wir mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Foto gemacht , danach ein Foto mit Herr Krück und Herr Bach.

Anschließend hat Herr Bach unsere Fragen beantwortet. Die Fragen waren:

Guten Tag, Herr Bach. Danke, dass Sie sich für unsre Projekt eingesetzt haben. Warum unterstützen Sie uns?

Dafür gibt es zwei Gründe: Zum Einen erachte ich es als wichtig, dass Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit erhalten, sich über Praktika Wissen über die verschiedenen Berufsmöglichkeiten anzueignen und, wie in diesem Projekt, auch sprachlich weiter zu entwickeln.
Zum Anderen ist es Aufgabe des Vereins der Förderer und Freunde der Anne-Frank-Realschule plus, die Schülerinnen und Schüler der Schule in ihren Aktivitäten, wo immer möglich, finanziell zu unterstützen.

Wie viele Auszubildende stellt die Fraport AG jedes Jahr ein?

Das Unternehmen stellt jährlich bis zu 130 Auszubildende ein. Dabei bildet die Fraport AG in rd. 18 verschiedenen Berufsrichtungen aus.
Für Auszubildende mit einem herausragenden Abschluss besteht die Möglichkeit eines berufsintegrierten Studiums.
Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit eines dualen Studiums in verschiedenen Fachrichtungen.

Bietet Fraport AG Praktika an?

Ja, die Fraport AG bietet Schüler-Praktika in verschiedenen Berufsfeldern, sowohl technisch, als auch kaufmännisch, an.

Am Ende hat uns Herr Bach einige Informationen mit auf den Weg gegeben wie zum Beispiel, dass der Fraport Konzern weltweit 22.000 Mitarbeiter beschäftigt und am Flughafen Frankfurt mehr als 80.000 Menschen beschäftigt sind. Damit ist der Flughafen die größte Arbeitsstätte Deutschlands.

 

v. l. Amal Ahmed, Annalena Kuhl, Fahir Bozkus